Umsatzsteuernummer Ausland prüfen

Wenn man eine Rechnung an einen Kunden im europäischen Ausland stellt und die Umsatzsteuer ausweisen muss, dann sollte man immer prüfen, ob die angegebene Umsatzsteuer-Identifikationsnummer korrekt ist. Nur dann darf man die Rechnung umsatzsteuerfrei stellen.

Da die offizielle EU-Seite zu Prüfung der VAT-Nummer nicht ohne weiteres auffindbar hist, hier ein Tipp, wo und wie man die Umsatzsteuernummer für im europäischen Ausland ansässige Unternehmen prüfen kann.

Update 2020: Bundesamt für Steuern mit eigener Prüfseite

Für die Überprüfung der abzufragenden UST-IdNr. nutzt man die Seite des Bundeszentralamtes für Steuern.

Prüfung von ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummern (VAT)

Man trägt die eigene DE USt-IdNr ein, wählt das abzufragende Land und gibt zum Abschluss due USt-IdNr des Kunden ein.


Ursprüngliche Seite der EU (2014)

Umsatzsteuernummer EU Ausland prüfen
Umsatzsteuernummer EU prüfen auf http://ec.europa.eu/taxation_customs/vies/vieshome.do?selectedLanguage=DE , Abruf Screenshot 20.03.11

Auf der EU-Seite trägt man zuerst seine eigene Ust-ID (MwSt-Nummer) und den Mitgliedstaat ein, danach die des in der EU ansässigen Kunden und dessen MwSt-Nummer.

Es ist wichtig, dass derjenige, der die Rechnung stellt, in der Pflicht ist die VAT Nummer (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) auf Gültigkeit zu prüfen.

Die vollständige Bezeichnung der EU-Regelung lautet: „MwSt-Informationsaustauschsystem (MIAS): Validierung der MwSt-Nummer“.

Im Folgenden weiterführende Quellen mit ausführlichen Informationen zur Rechnungsstellung bei ausländischen Kunden.

» Pflicht zur UStIdNr.-Kontrolle

» Rechnungen aus dem Ausland sorgfältig prüfen