Zahlungspraxis.de Finanzratgeber
Suche
Close this search box.

Schulden loswerden – 5 effektive Tipps

Routinen helfen um schlechte Gewohnheiten loszuwerden. Schulden entstehen im Prinzip aus 'schlechten Gewohnheiten'. Hier 5 Ratschläge, um wieder auf den grünen Zweig zu kommen.
Inhalt

Schulden erzeugen Stress. Ein positiver Kontostand ein gutes Gefühl. Das ist leider so. Warum ist es so schwer aus den Schulden zu kommen?

Es ist ein Teufelskreis, wenn man sich Dinge kauft, für die man eigentlich kein Geld auf dem Konto hat, aber Dank schneller Kredite und einem Dispo dann doch zugreift und den schönen Urlaub, das neue Handy oder auch die dringend notwendigen Anschaffungen macht.

Es ist wie bei allen Dingen im Leben: Du bekommst nur das heraus, was du tatsächlich hineinsteckst. Klingt für alle, die ein Minus auf dem Konto haben, leicht sarkastisch. Aber es ist wie es ist.

Hier sind einige der praktische Tipps, um aus den Schulden zu kommen. Zwar nicht von Peter Zwegat, aber aus eigener Erfahrung: Manchmal ist der eine kleine Hinweis dabei, der einem persönlich weiterhilft.

Die Schneeballmethode – Nicht falsch verstehen!

Zuerst eine Liste aller Schulden machen

  • Beginnend mit dem kleinsten bis zum größten Betrag und den Zinsen
  • Konzentriere Dich als nächstes auf die Mindestzahlungen auf die jeweiligen Beträge. Außer dem kleinsten Betrag. Diesen begleichst du zuerst.
  • Dann wiederhole den Vorgang mit dem nächsten Betrag und mache weiter bis jeder Schuldbetrag abbezahlt ist. Klingt zu einfach, oder?

Ist es natürlich nicht, aber du gehst strukturiert vor, was Deinem Unterbewusstsein helfen wird das Ziel zu erreichen: Schuldenfrei zu werden.

Es könnte von ein paar Monaten bis zu mehreren Jahren dauern bis du dich in Abhängigkeit von deinem Einkommen und der Höhe der Schulden auf der Zielgrade befindest. E ist kein einfacher Weg, aber es gibt weitere Durchhalte-Tipps.

Geld bei monatlichen Ausgaben sparen

Eine Möglichkeit jeden Monat zu sparen, ist die Refinanzierung von Schulden. Du bekommst möglicherweise einen niedrigeren Zinssatz bei aktuellen Krediten. Die Rückzahlsummer wird entsprechend kleiner. Oder du reduzierst die Ratenhöhe, damit kannst du dich zunächst auf die anderen Beträge bei deinen Schulden konzentrieren.

Vielleicht etwas plakativ, aber tatsächlich, wenn es nicht anders geht: Nutze Gutscheine und Angebote. Sparen bei den täglichen Ausgaben ist kein Hexenwerk. Greife im Supermarkt einfach zu den günstigeren Produkten.

Kombiniere Spartechniken und du fütterst damit deinen inneren Sparfuchs!

Kennst du die Geschichte vom dunklen bösen Wolf und vom gutmütigen hellem Wolf? Welcher Wolf gewinnt im Kampf? … Es gewinnt der, den du mehr fütterst! Also füttere den Sparwolf in dir ; – )

Wenn ich mir genau den Punkt vor Augen halte, dass steter Tropfen den Stein höhlt, dann zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht, dass der Schuldenberg schmelzen kann.

Starten Sie einen Nebeneinkommen

20 Euro Scheine

Es ist eine Sache überhöhte Kosten und Rechnungen abzuzahlen. Eine andere ist es, neue Einkommensströme zu generieren. Wenn du wirklich beginnen möchtest deine Schulden abzubauen, und ein Leben führen willst, ohne nur das Gehalt als Limit zu sehen, musst du einen Weg finden, mehr Geld zu verdienen.

Einige der effektivsten und einfachsten Möglichkeiten sind:

  • Starte eine Website oder einen Blog und lerne Affiliate-Marketing
  • Verkaufe alte Sachen, Kleidung auf eBay / Amazon Marketplace
  • Werde freiberuflicher Texter oder Designer
  • Erstelle ein neues Jobprofil mit deinen Fähigkeiten und bewirb dich

Es gibt buchstäblich Tausende von Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen. Es ist wirklich nur eine Frage der Zeit und wie viel Arbeit du investierst. YouTube ist einer der besten Plattformen, um sich neue Fähigkeiten anzueignen und das völlig kostenlos!

Wichtig dabei, finde das was dir Spaß macht. Jeder hat etwas für das er brennt. Finden dein Feuer!

Entertainment – gibt es auch kostenlos

Netflix

Überprüfe deine Ausgaben und lösche das, was du nicht wirklich brauchst. Kannst du bei Netflix oder anderen Hobbys sparen? Das heißt nicht, dass deine Freizeit darunter leidet. Es gibt unzählige Aktivitäten, die nichts kosten.

Du willst Bücher lesen: Geh in die Bibliothek. Filme bekommst du auch gratis, wenn du danach suchst.

Weitere ‚kostenlose‘ Freizeitaktivitäten: in den Park gehen oder zum Wandern. Wenn du dich handwerklich begeisterst, dann suche einen Verein zum Schnitzen in deiner Stadt. Oder fang an zu Häkeln, Zeichnen, es gibt so vieles. Dann kannst du handgemachte Geschenke für die Familie und Freunde verschenken, sodass du nichts für sie kaufen musst.

Überlegen, deine Mitgliedschaft im Fitnessstudio zu kündigen. Suche stattdessen online nach Workouts, die du zu Hause machen kannst. Du kannst das Geld dazu verwenden, um in Ausrüstung zu investieren, damit zu zu Hause trainieren kannst.

Setze Prioritäten: Wenn dich das Fitnessstudio glücklich macht, und das macht es bei vielen, weil körperliche Ausarbeitung wichtig ist, dann behalte die Mitgliedschaft. Überlege, ob wo du bei den monatlichen Beträgen sparen kannst. Für 20 Euro im Monat gibt es bereits Studios, wo du 24h täglich trainieren kannst, inklusive Getränke und Duschen.

Auch interessant im Zahlungspraxis-Blog: 5 Tipps, um einen Kredit schneller abzuzahlen

Unnötige monatliche Kosten loswerden

Von den vielen verschiedenen Wegen, die Schulden aufzuräumen, besteht eine der besten Möglichkeiten, einfach mit dem Entfernen von überschüssigen Ausgaben. So fancy Starbucks oder McDonalds auch ist, ein schickes Abendessen oder irgendwelche klassische Sneaker…  Diese sind nicht wirklich notwendig, wenn du aus den Schulden kommen willst.

Nimm dir einen Moment Zeit, um deine Ausgaben auf der Kreditkarte oder dem Girokonto anzusehen. Achte besonders auf monatliche Ausgaben in Form von Abos. Ob Streaming-Dienste oder überflüssige Versicherungen. Starte. Es wird nicht weh tun. Im Gegenteil, es wird dir wirklich helfen.

Täglich 1 Euro sparen und das Guthaben wird wachsen

Am Ende des Tages sind die es wahrscheinlich nicht die Schulden von einmaligen Anschaffungen, sondern von regelmäßigen Ausgaben, die sich kürzen lassen. Der Prozess ist nicht ohne. Das weiß jeder. Aber halte dir immer das Ziel vor Augen: endlich nicht mehr auf jeden Euro zu schauen. Es ist so befreiend. Und das ist doch ein schönes Ziel, frei von so etwas wie finanziellen Sorgen zu sein.

Setze die oben beschriebenen Tipps um und das täglich. Und wenn es nur ein paar Euro jeden Tag sind, am Monatsende wird es weiterhelfen.

Abschließend noch ein persönlicher Tipp, den ich zwar für einen anderen Bereich umgesetzt habe, der aber auch bei finanziellen Schwierigkeiten helfen kann: Setze Sie täglich eine Erinnerung im Handy mit deinem Ziel. Dein Unterbewusstsein wird eine Routine entwickeln sich früher oder später darauf einzustellen.

Das klingt zuerst etwas seltsam, aber es wirkt. Ich habe seit einem Jahr jeden Morgen auf dem Handy stehen: Ich bin wertvoll. Du bist reich. Ich bin glücklich. Und was soll ich sagen, es ist ins Unterbewusstsein eingedrungen. Das funktioniert auch bei Schulden. Alles Gute auf deinem Weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert