Umsatzsteuernummer Ausland prüfen

Wer umsatzsteuerpflichtig ist und Kunden im EU Ausland eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer stellt, muss die Ust-ID des Empfängers vorab prüfen. Hier ein Kurz-Tipp

Wenn man eine Rechnung an einen Kunden im europäischen Ausland stellt und die Umsatzsteuer ausweisen muss, dann sollte man immer prüfen, ob die angegebene Umsatzsteuer-Identifikationsnummer korrekt ist – nur dann kann man die Rechnung umsatzsteuerfrei stellen. Da man sich hin und wieder in der Situation befindet, und jedes Mal auf’s Neue nach dem Link zur EU-Regelung suchen muss, hier ein Kurz-Tipp, wo man die Umsatzsteuernummer für im europäischen Ausland ansässige Unternehmen prüfen kann.

Umsatzsteuernummer EU Ausland prüfen

Umsatzsteuernummer EU prüfen auf http://ec.europa.eu/taxation_customs/vies/vieshome.do?selectedLanguage=DE , Abruf Screenshot 20.03.11

Hier trägt man zuerst seine eigene Ust-ID (MwSt-Nummer) und den Mitgliedstaat ein, danach die des in der EU ansässigen Kunden und dessen MwSt-Nummer. Es ist wichtig, dass derjenige, der die Rechnung stellt, in der Pflicht ist die VAT Nummer (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) auf Gültigkeit zu prüfen.

Die vollständige Bezeichnung der EU-Regelung lautet: „MwSt-Informationsaustauschsystem (MIAS): Validierung der MwSt-Nummer“.

Da ich selbst kein Steuerfachmann bin, im Folgenden weiterführende Quellen mit ausführlichen Informationen zur Rechnungsstellung bei ausländischen Kunden.

» Rechnungen aus dem Ausland sorgfältig prüfen

» Pflicht zur UStIdNr.-Kontrolle

Alle Angaben ohne Gewähr

Mehr auf Zahlungspraxis

» Amazon Rechnung Inkognito
» Überweisung von Kreditkarte auf Girokonto
» KfW Studienkredit Stundung