Beiträge zum Thema

Bankkonto

Unter der Bezeichnung ‘Bankkonto’ werden alle Kontoarten von Finanzinstituten zusammengefasst. Die wichtigste Kontoart ist dabei das Girokonto. Es dient als Kontokorrentkonto um den Zahlungsverkehr abzuwickeln. Zum Leistungsumfang eines Bankkontos gehören unter anderem das Online-Banking, das kostenlose Abheben von Bargeld an Geldautomaten der Bankengruppe, sowie eine Maestrocard bzw. Mastercard.
Im Folgenden finden Sie einen Überblick mit Artikel auf Zahlungspraxis.de rund um das Thema Bankkonto und Informationen, wie Sie das richtige Konto finden. Außerdem bieten wir nützliche Informationen, was man bei des Girokontos beachten sollte und wo Sie ein kostenloses Girokonto bekommen.

  • 3 Mai 2010
Paypal PC und Maus

Ich hatte im Zusammenhang zum Artikel, wie man Geld von seiner Kreditkarte auf sein Bankkonto überweist bereits schon einmal die Überweisungsdauer von Paypal zum eigenen Konto und umgekehrt, wenn Paypal eine Zahlung vom eigenen Konto abbucht, angesprochen.  Jetzt kam es doch, dass ich Sonntagabend eine Bestellung eines Ebay Artikels per Paypal überwiesen hatte. In der Regel dauerte eine Abbuchung vom Girokonto ca. 1 bis 2 Tage, diesmal ging es gar binnen 12 Stunden -  heute Morgen, am Montag, war der Betrag vom Konto bereits abgebucht … rekordverdächtig wie schnell Paypal abbucht. Aber überweist Paypal auch so schnell das Geld auf das eigene Konto?

Ich meine, das ist prima für den Händler, sollte man meinen, wenn man eine Zahlung empfängt ist es aber genau umgekehrt, zum Teil wartet man bis zu 4 Tagen bis die Überweisung von Paypal auf dem eigenen Konto eingeht. Anfangs dachte ich, dass es mit meiner Bank zusammenhängt, da es sich um eine regionale Genossenschaftsbank handelt wäre es kein Wunder, wenn eine Zahlung/Überweisung länger als regulär dauert, dass es aber wie im umgekehrten Fall gerade mal [...] -Korrektur*- ich habe gerade meinen Posteingang gecheckt, es sind ganze 9 Stunden von der Paypal-E-Mail-Mitteilung mit der “Bestätigung Ihrer Zahlung” bis zur Abbuchung vom Bankkonto. Ja gut, passt schon, es wäre aber zum Teil vorteilhaft, wenn es in die umgekehrte Richtung – sprich, auf das eigene Konto – auch nur einen Tick schneller gehen würde, 4 Tage können manchmal sehr lang sein.

  • 2 Februar 2010
Kleingeld

Es soll ja vorkommen, dass man hin und wieder kleine Zahlungsengpässe aufgrund von säumigen Zahlern, einem Chef der prinzipiell eine ‘delayed payment practice‘ bevorzugt oder aus sonstigen Gründen, um ein hoffentlich kurzzeitiges Loch auf dem Konto zu stopfen. Eine Möglichkeit wäre die Nutzung der Kreditkarte, um Geld von dieser auf das Girokonto zu überweisen. Dies ist aber erfahrungsgemäß nicht ganz so einfach, da eine direkte Überweisung (zumindest bei Standard-Kreditkarten) nicht möglich ist.

Man könnte ebenfalls Geld über die Kreditkarte abheben und anschließend auf das Konto überweisen. Dies funktioniert jedoch auch nicht immer, bzw. geht es mir häufig so, dass man aufgrund der relativ seltenen Anwendung der Kreditkarte im Real-Life (ich persönlich nutze die Kreditkarte ausschließlich Online) einfach die PIN nicht parat hat, weil man das Schriftstück mit dem Code vor Jahren ordnungsgemäß entsorgt hat, und die Eingabe der Sicherheitsnummer auf der Rückseite genügt an der Tankstellenkasse leider nicht. Ich selbst habe 10+ PINs für diverse Karten, die SIM und sonstigen Accounts – die Kreditkarten PIN habe ich bislang vielleicht einmal verwendet.