Einführung Geld in Aktien anlegen

Sind Aktien für mich das richtige? Hier die Basics rund zum Aktien: Die Videoreihe Börsenfilm für Einsteiger der Deutschen Börse Frankfurt bieten einen Einblick in den Handel mit Aktien. Im Folgenden der erste Teil der Serie für Börsen-Einsteiger.

Quelle: Youtube, Börse Frankfurt (2008), Youtube-Link

Transkript des Videos

Daniel Schneider ist Geschäftsführer einer Firma in Frankfurt, die Schulungen für Rechtsanwälte anbietet. Ein Job, der ihn manches Mal ziemlich fordert, aber auch sehr motiviert und Spaß macht. Geldanlage beschränkte sich bei dem 35-jährigen bisher auf das Sparbuch. Doch nun steht etwas Geld ins Haus, und daraus möchte er mehr machen.

Daniel: Der Plan ist einfach durch die Auszahlung meiner Kapital Lebensversicherung möchte ich das Geld jetzt anlegen. Besser anlegen als wie auf dem Sparbuch. Ich hoffe, dass Doro da jetzt mitspielt, sie wird jetzt gleich vom Joggen kommen und ich werde ihr dann einfach mal meine Überlegungen, meine Gedanken dazu mitteilen.

Daniel wohnt zusammen mit zusammen mit seiner Lebensgefährtin Dorothea B. in Frankfurt. Auch die 36-jährige ist erfolgreich in ihrem Beruf als Pflegedienstleiterin.

Daniel: Und wie das Laufen?

Dorothea: Kalt.

Daniel: Kalt? Na ja, aber du wirst lachen, genau zu dem Thema habe ich mir Gedanken gemacht. Geh doch schon mal duschen, und ich decke in der Zwischenzeit den Tisch und dann reden wir mal drüber.

Dorothea: Was hast du denn wieder vor?

Daniel: Ja, ich habe mir was überlegt.

Dorothea: Okay, bis gleich!

Daniel bekommt eine größere Summe aus einer Lebensversicherung ausbezahlt. Ein guter Grund über eine sinnvolle Geldanlage nachzudenken und vielleicht auch gemeinsame Träume wahr zu machen.

Daniel: Ich habe einfach keine Lust es irgendwie aufs Sparbuch zu packen und dann da diese miesen Zinsen zu bekommen, sondern ich will es irgendwie selbst in die Hand nehmen, will es vielleicht an der Börse investieren. Man weiß ja, „die Börse…“, man hört so viel, Aktienfonds und et cetera. Da hätte ich schon richtig Lust drauf auch, ja. Und, der Vorteil wäre, wenn wir Geld daraus machen, könnten wir uns auch Träume erfüllen. Wir könnten zum Beispiel jetzt diesem Wetter hier entrinnen, wie du schon selbst vorhin gesagt hast – diese Kälte. Lass uns in Spanien irgendwie eine Finka – wäre doch toll!

Dorothea: Eine Finka?! Du bist ja verrückt! Eine Finka!

Daniel: Ja genau!

Dorothea: Wow!

Daniel: Du hast ein wenig gespart, ich habe ein wenig gespart und jetzt kriegen wir noch diese Lebensversicherung ausbezahlt. Und jetzt müssen wir einfach schauen, wie wir das Geld noch ein bisschen besser anlegen.

Dorothea: Aber Daniel, wir müssen das Geld einteilen. Wir müssen langfristig denken.

Daniel: Wir müssen jemand fragen, der sich einfach damit auskennt. Fällt dir da jemand ein spontan?

Dorothea: Lothar, dein Freund, der kennt sich doch gut aus!

Daniel: Genau. Und ich habe vorhin mit Lothar telefoniert, der kommt nachher vorbei und erklärt uns alles.

Dorothea: Da bin ich aber gespannt!

Das Ziel ist klar, die Geldanlage über die Börse. Doch wie das genau funktioniert und welche Formen der Anlage es überhaupt gibt, das wissen die beiden nicht. Da ist es sicher eine gute Idee einen Freund zu Rate zu ziehen, der Erfahrungen mit der Geldanlage über die Börse hat.

Daniel: Bisher haben wir unser Geld immer so angelegt, dass wir es sehr konservativ geparkt haben, quasi auf Sparkonten oder halt die angesprochene Kapitallebensversicherung. Aber es ist dann halt sehr überschaubar, was am Ende dann einfach rauskommt.

Dorothea: Börse, Aktienhandel ist für mich schon eine fremde Welt, im Gegensatz zu meinem sozialen Bereich in dem ich arbeite, der viel mit Menschen zu tun hat, mit Menschen zusammenzuarbeiten. der andere Bereich Börse sicher sehr viel mit Zahlen begibt. Ich höre ihn immer wieder in den Medien, in der Zeitung, in den Nachrichten, so dass meine Ohren schon offener worden und ich doch gemerkt habe, „oh – Aktien, Börse – Fremdbegriffe, vielleicht sollte ich mich da doch mal etwas hineinarbeiten, um zu wissen um was es da eigentlich geht.“ Die Idee mit der Finka, das gefällt mir.

Daniel: Ja, aber total!

Dorothea: Und Lothar wird uns aufklären und uns ein bisschen was erzählen. Lass uns das machen!

Daniel: Super!

Der Plan steht. Die beiden sind fest entschlossen. Der erste Aktienkauf ist nicht mehr weit.

 

Guten Tag liebe Zuschauer, heute bewege ich mich einmal auf einem recht ungewohnten Parkett, nicht das Parkett der Schönen und Prominenten, aber ein ebenso wichtiges: Es ist nämlich das Parkett der Börse Frankfurt. Und hier schlägt der Finanzpuls der deutschen Wirtschaft. Unsere beiden Börsen-Neulinge Daniel und Dorothea haben sie ja bereits kennengelernt, und genau wie die beiden fragen sie sich vielleicht auch, wie es eigentlich zugeht an der Börse? Können sie selbst am Börsenhandel teilnehmen? Was zum Beispiel sind Aktienanleihen, Fonds, Zertifikate oder Optionsscheine? Alles Fragen, die wir hier klären wollen. Und wo bekommt man dazu die besten Antworten? Natürlich, hier an der Börse selbst. Hier geht es gleich los und ich bin auch schon sehr aufgeregt.

Um 9 Uhr beginnt in der Börse Frankfurt ein neuer spannender Handelstag. Die Händler begeben sich in ihre Handelsschranken, die ersten Kurse werden auf den Tafeln angezeigt. Die Börse Frankfurt ist der Handelsplatz für Wertpapiere und eine der mordernsten Börsen weltweit. Hier wird das abstrakte Geschehen der Wirtschaft greifbar. Jeder einzelne kann über die Börse direkt am Wirtschaftsgeschehen teilenehmen. Börsen sind Marktplätze. Allerdings stehen sich hier Käufer und Verkäufer nicht direkt gegenüber. Während früher wild gestikulierende Händler zum Bild der Börse gehörten, ist das heute längst Vergangenheit. Der Handel läuft voll elektronisch, die Händler haben eine überwachende und korrigierende Funktion.

Das klingt aber alles viel komplizierter als es ist. In einem Rundgang durch die Börse Frankfurt und in einigen Gesprächen werde ich ihnen zeigen, dass die Börse kein Buch mit sieben Siegeln ist und dass auch Sie über die Börse ihr Geld vernünftig anlegen können. Ganz gleich, ob sie sparen, investieren oder spekulieren wollen. Doch nun erst einmal zurück Dorothea und Daniel, die schon mit Spannung ihren Freund Lothar erwarten. Er soll ihnen die ersten Schritte in der Börsenwelt erleichtern.